Speeddownchallenge in Viu

24.08.2019

Ein kleines Bergdorf nördlich von Turin. Sonne und Wärme pur. Eine atemberaubende Kulisse: 2000 Meter Strecke mit 17 Kurven, dazu viele Zuschauer und dieses kleine verrückte italienische Dorf. Fiesta mit Marktständen und Foodtrucks am Abend. Die Häuser geschmückt mit internationalen Fahnen. Freundliches Zunicken und Winken bei der Anreise, auf offener Straße und bei der Abreise. Und dazu sehr gute Fahrer aus Italien, Belgien, Deutschland, Frankreich und der Schweiz.

Das Rennen zur Speeddownchallenge in Viu ist immer ein tolles Gesamtereignis. Dazu kommt die gute Organisation des Veranstalters. Da sind beste Voraussetzungen für ein gutes Rennen. Dieses Mal war Felix Schlageter am 24./25.08. für den RMSV Ehrenkirchen in der Klasse der 14-17-Jährigen am Start. Nach der über 500 Km langen Anreise und einem Ruhetag ging es gut vorbereitet am Samstag in die ersten beiden Trainingsläufe. Felix kam von Anfang an gut mit der Strecke zurecht und platzierte sich im vorderen Teil des sechsköpfigen Fahrerfeldes. Danach gab es zwei Wertungsläufe, von denen der bessere in die Wertung einging. Er landete mit einem hauchdünnen Vorsprung auf dem 2. Platz. Der Sonntag startete wieder mit einem Trainingslauf, auf den 3 Wertungsläufe folgten. Er konnte sich dabei ein Streichresultat erlauben. Das war auch hilfreich, da er bei einem Lauf eine Kurveneinfahrt nicht richtig erwischte und dann ins Gelände kam. Zum Glück ohne Auswirkungen auf das Fahrzeug. Durch solide Fahrleistungen qualifizierte er sich für die „Champions Lap“. In diesem letzten Lauf traten nur die vier besten einer Kategorie an. Da dieser Lauf viele Punkte in der Tageswertung ergab, kam alles auf den finalen Lauf an. Die Zeitunterschiede waren mittlerweile sehr gering und so war noch alles drin. Mit seiner persönlichen Laufbestzeit kam er auf den 2. Platz und war hoch zufrieden. Der Sieg ging einen französischen Fahrer, der dritte Platz an einen Belgier. Felix trug damit zum guten Abschneiden der deutschen Fahrer mit insgesamt drei Zweitplatzierten bei.

Die Ergebnisse können nachgelesen werden unter https://www.speeddownchallenge.eu/ranking-2019/