Saisonabschluss Speeddown

28.09.2019

Am letzten Septemberwochenende trafen sich nochmal über 70 Fahrer im elsässischen Breitenbach, um zum letzten Mal in dieser Saison um Pokale, Medaillen, Weinflaschen und die Ehre zu fahren. Für den RMSV Ehrenkirchen waren Felix Schlageter und Ralf Elmlinger am Start. Bei zunächst sonnigem Wetter ging es rund um die Kirche in Kurven steil den Berg runter, um dann im flachen Teil an vielen Zuschauern vorbei durch eine eng gesteckte Schikane in die Zielkurven zu gelangen.

Felix startete zum letzten mal in der Jugendklasse. Schon im ersten Lauf fuhr er eine Zeit, die lange als Tagesbestzeit galt. Und das, obwohl er noch kein Rennen auf dieser Strecke gefahren ist. Im zweiten Lauf blieb er knapp hinter dieser Zeit und lag damit wieder uneinholbar in Führung. Dann begann der Regen und die Strecke wurde rutschig. Dadurch konnte er sich die erste Kurvenkombination nicht wie gewohnt fahren. Er unterschätzte die Verhältnisse und kam leicht in die Strohballen. Das machte weder ihm noch seiner Kiste etwas aus. Auch sein Sieg blieb dadurch ungefährdet. Wie gut ihm die ersten beiden Läufe gelungen snd, macht ein Blick auf die Zeitenliste der Erwachsenen deutlich: er wäre Dritter geworden.

Ralf hat sich einer ganz anderen Herausforderung gestellt. Er testete die neu erworbene und lackierte Vereinskiste. Da im Vorfeld keine Zeit zum Testen war, konnte er lediglich vor dem Start ein paar Brems- und Lenkproben durchführen. Dementsprechend verhalten ging er im ersten Lauf an den Start. Danach konnte er sich um 13 Sekunden verbessern und setzte alle Hoffnung auf den 3. Lauf. Aber er kam in den Regen und legte dann einen sehr verhaltenen Sicherheitslauf hin und landete auf Platz 18.

Damit ging eine sehr schöne und erfolgreiche Saison zu Ende: Deutscher Meister, Europacupsieg und zwei weitere Siege für Felix Schlageter in der Jugendklasse. Zwei dritte und der vierte Platz bei den deutschen Meisterschaften für Hannes Schlageter. Sehr gute Platzierungen für Maria Schlageter im vorderen Teil der Ranglisten und erfolgreichste deutsche Fahrerin in ihrer Starterklasse. Das Team hatte viel Sonnenschein und sehr wenig Regen, hat 4980 km Wegstrecke zurückgelegt und hatte viele schöne Begegnungen.

Der RMSV gratuliert der Abteilung Speeddown zu dieser Saison!